Wir starten mit dem Garten

Wir starten mit dem Garten

Gerade in Zeiten wie der derzeitigen Corona-Krise ist ein eigener Grünbereich ein Ort des Rückzugs und der Erholung, aber auch ein Platz für Spiel, Spaß und Spannung. Damit Ihr Garten allen Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird, sollten Sie sich unbedingt schon vor Baubeginn klar werden, was sie genau wollen: ästhetisch, asketisch, gepflegt, wild, abenteuerlich, verträumt, gemütlich – oder alles auf einmal?

Seit Mitte März 2020 scheint irgendwie alles anders zu sein. Die Maßnahmen aufgrund der COVID-19-Pandemie haben unser Leben tiefgreifend verändert. Vielen Menschen mit einem eigenen Garten wird besonders jetzt bewusst, welchen einzigartigen Schatz sie rund um ihr Haus vorfinden. Wenn Sie gerade mit der Planung Ihres zukünftigen Eigenheims beschäftigt sind, dann sollten Sie auf die folgenden Punkte aufpassen. Denn ein Garten bedeutet nicht nur Genuss und Behaglichkeit, sondern auch Arbeit und Investition. Aber jetzt nur keine Scheu, schlendern wir doch kurz gemeinsam durch die Büsche und Hecken, um einen Blick aufs Wesentliche zu bekommen.

 

Planung, Inspiration, Finanzierung

Wie schon sehr oft erwähnt, steht und fällt beim Hausbau alles mit der für Sie richtigen Planung. Gehen Sie dafür ruhig noch einmal die Checkpoints in unserem entsprechenden Blog-Beitrag durch. Auch der künftige Traumgarten sollte in diesem Konzept bereits mehr als in groben Zügen vorhanden sein. Sobald nämlich der Rohbau steht, lassen sich gewisse Dinge nicht mehr verändern.

Holen Sie daher schon in der Vorbereitungsphase so viele Infos und Details wie möglich zu Ihren persönlichen Gartenansprüchen ein. Recherchieren Sie in Magazinen und auf Blogs (siehe Links unten). Konsultieren Sie diverse Anbieter, sprechen Sie mit Freunden und Bekannten. Lernen Sie von Nachbarn, was sich bei den herrschenden Boden- und Witterungsverhältnissen bewährt hat. Und vor allem: Werfen Sie einen intensiven Blick auf etwaige Kosten und bunkern Sie die nötigen Reserven – weil natürlich ist ein Garten immer auch eine Budgetfrage.

Allerdings stellen die finanziellen Kapazitäten zwar ein wesentliches, aber nicht das einzige Kriterium dar. Mit cleveren Ideen und ausreichend Tatkraft lassen sich auch relativ kostengünstig schöne Projekte umsetzen. Wobei gewisse Annehmlichkeiten wie ein Swimming-Pool, ein gediegener Grillplatz oder ein State-of-the-art-Spielplatz mit Seilgeflecht und Klettergerüst klarerweise etwas kosten. Außerdem lassen sich gewisse Gegebenheiten wie die Lage des Grundstücks nur bedingt beeinflussen. Wer etwa in einer Hanglage baut, hat zwar die Möglichkeit für eine terrassenartige Gestaltung, muss dafür aber zumindest Baggerarbeiten miteinkalkulieren.

 

Nutzen, Funktion, Genuss

Nichtsdestotrotz ist ein Garten ein wunderbares Multifunktions-Areal, das sich ganz nach den persönlichen Vorstellungen hinzaubern lässt. Egal welcher Typ Sie sind: ob begeisterter Gärtner mit dem Wunsch nach Gemüse- und Kräuterbeeten zur Selbstversorgung; ob puristischer Naturliebhaber mit einem Faible für ursprüngliche Blumenwiesen und Heckenlandschaften; ob geselliger Grillmeister mit großzügigem Esstisch und gemütlichen Sitzecken; ob Freizeit- und Sportenthusiast, der für Jung und Alt vielfältige Aktivitäten bereitstellen will; ob verträumter Romantiker mit Liebe zu Details und Dekor wie Brunnen, Pavillon oder Zen-Garten; ob Allrounder, der aus allem Genannten die optimale Kombination zubereiten will.

Die verschiedenen Gartentypen haben unsere Kolleginnen und Kollegen vom Massivwerthaus-Blog fein herausgearbeitet – werfen Sie ruhig einmal einen Blick rüber über den Zaun. Apropos Zaun: Für die Abgrenzung Ihres zukünftigen Grundstücks sollten Sie auch gleich von Anfang an mit offenen Karten spielen. Falls Sie eine begrünte Hecke planen, nehmen Sie bitte Kontakt mit den Nachbarn auf und besprechen Sie Ihre Pläne aufrichtig mit ihnen. Dadurch kann man spätere Streitigkeiten schon im Vorfeld unterbinden. Ebenso lohnt es sich, bereits frühzeitig funktionelle Angelegenheiten wie Strom- oder Wasseranschluss mit zu bedenken.

In unseren nächsten Beiträgen werden wir uns mit modernen Systemen zur Gartenbewässerung sowie mit geschmackvollen Klinker-Lösungen für die individuelle Gestaltung Ihrer verschiedenen Gartenbereiche beschäftigen. Außerdem statten wir Rodel-Olympiasieger Andi Linger einen virtuellen Besuch ab und schauen, wie es ihm bei der Umsetzung seines Wunschgartens geht. Also, bleiben Sie dran – und vor allem gesund!

 

Mehr zum Thema

Effektiv Bauen mit der richtigen Planung

massivwerthaus.at: Welcher Gartentyp sind Sie?

Inspirationen zum Thema Garten auf: houzz.de

Schöner Wohnen

wohnnet.at

Mein schöner Garten

Blog-Beitrag zu Wassermanagement

Infos und Hintergründe zu Gartenbewässerung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.