Ziegelinfos auf den Baumessen 2019

Ziegelinfos auf den Baumessen 2019

Für welchen Baustoff entscheide ich mich beim Hausbau? Für viele ist die Wahl des Baustoffes von Anfang an klar – für andere nicht. Bauherren, die noch unentschlossen sind, können sich bei den zahlreichen Baumessen einen raschen Überblick über die unterschiedlichen Bauprodukte und -materialien schaffen. Auch Wienerberger und die zahlreichen Massivwerthauspartner sind auf diesen Fachmessen vertreten und unsere Experten nehmen sich gerne die Zeit für eine ausführliche Beratung über den Baustoff Ziegel. Für all jene, die sich bereits im Vorfeld informieren wollen, haben wir die wichtigsten Vorteile zusammengefasst.

Der zentrale Wunsch vieler Menschen ist es, gesund zu bleiben und sich in den eigenen vier Wänden wohl zu fühlen. Dazu braucht es nicht nur eine geschmackvolle Einrichtung und ein effektives Heizsystem, auch Decken und Wände tragen ganz wesentlich dazu bei. Und der Naturbaustoff Ziegel – hergestellt aus Erde, Wasser, Feuer und Luft – schafft dafür die idealen Voraussetzungen.

Der Baustoff Ziegel verfügt über die Fähigkeit sowohl die Luftfeuchtigkeit, als auch Temperaturschwankungen im Inneren von Räumen auszugleichen. Im Sommer kann mithilfe der monolithischen Ziegelbauweise auch die Sonnenenergie passiv genutzt werden. Die Wände erwärmen sich, der Ziegel speichert diese Energie und gibt sie später wieder ab. Im Winter speichern Decken und Wände die Heizenergie für lange Zeit und sorgen so dafür, dass es zu keinen Temperaturschwankungen im Rauminneren kommt. Durch diese Speicherfähigkeit des Ziegels bleiben die Wände im Winter warm und im Sommer angenehm kühl, die Energie- und Heizkosten niedrig und die Brieftasche voll. Gemütliches Wohnen ist garantiert.

 

Sicher gegen Feuer, Sturm und Wind

Ein Ziegelhaus garantiert absolute Sicherheit für alle Bewohner. Auch wenn ein unglückliches Ereignis wie etwa ein Brand hoffentlich nie eintreten wird, so ist es doch beruhigend zu wissen, dass man mit einem Massivwerthaus auf der sicheren Seite ist. Denn eine Ziegelwand weist im Notfall die höchste Feuerwiderstandsklasse aller Baustoffe auf. Ziegel können einem Feuer mehr als eineinhalb Stunden standhalten.

Auch bei Hochwasser, Sturm oder extremen Wind schützt ein Ziegelhaus seine Bewohner vorbildlich, denn eine Wand aus Ziegeln zeichnet sich durch ihre hervorragende Formbeständigkeit und Statik aus.

 

Ziegel als Sparefroh

Ein Haus zu bauen, gehört zu den größten finanziellen Ausgaben eines Durchschnittsösterreichers. Um nachts trotzdem beruhigt schlafen zu können, sollten bei der Finanzierung der eigenen vier Wände auch keine faulen Kompromisse eingegangen werden. Entscheidet man sich für ein Ziegelhaus, ist für die nächtliche Ruhe gesorgt, denn Ziegel sind langlebig, werbeständig und haben lediglich geringe Instandhaltungskosten im Vergleich zu anderen Bauprodukten.

Auch wenn es Baustoffe gibt, die in der Errichtung günstiger erscheinen, so ist ein massiv gebautes Ziegelhaus über die gesamte Lebensdauer betrachtet die günstigste Variante. Dies beweisen auch die höchsten Wiederverkaufswerte, die Ziegelhäuser auf dem Immobilienmarkt erzielen.

 

Ökologisch und nachhaltig für die Zukunft

Ökologisches Bauen, Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, Niedrigenergie – diese Schlagworte prägen schon seit einigen Jahren auch die Bauwirtschaft. Um beim Hausbau auf eine positive Energiebilanz zu achten, greifen die Häuslbauer in Österreich auch schon gerne mal tiefer in die Brieftasche. Häuser aus dem mit Mineralwolle verfüllten Porotherm-Ziegel sorgen im Vergleich zu anderen Baustoffen für eine positive Ökobilanz. Dafür sorgen die natürliche Rohstoffgewinnung, eine regionale Produktion, kurze Transportwege und eine besonders lange Lebensdauer.

Umfassen über das Thema Hausbau, Sanierung und den Baustoff Ziegel informieren können sich Bauherren und jene, die es noch werden wollen, bei den österreichischen Baumessen 2019, auf denen Wienerberger und die zahlreichen Massivwerthaus-Qualitätspartner ausstellen.

 

Die Messetermine 2019:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.