Porotherm W.i – was dieser Ziegel alles draufhat!

Porotherm W.i – was dieser Ziegel alles draufhat!

Was ein „normaler Ziegel“ kann, kann der Porotherm W.i noch besser. Sein Geheimnis liegt in der eingebauten Dämmung aus Mineralwolle. Seine volle Wirkung entfaltet er auf vielen Ebenen: ob bei Raumklima oder Energieeffizienz, ob bei Wohngesundheit oder Umweltschutz, ob bei Wärmespeicherung oder Kälteschutz.

Die Produkte der Porotherm W.i-Klasse sind aus dem Bedürfnis entstanden, die Ziegelbauweise noch zeitgemäßer, nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Der Clou hinter diesen innovativen Produkten steckt darin, dass die Wärmedämmung direkt in die Ziegel integriert wird. Durch das voll-automatische Einbringen von Mineralwolle-Pads werden Dämmwerte erreicht, die bei entsprechender Planung sogar Passivhaus-Standards ohne zusätzliche Außendämmung ermöglichen.

Warum der Ziegel generell – nicht nur der Porotherm W.i – ein Alleskönner und der beliebteste Baustoff der Österreicher ist, können Sie in diesem Blog-Beitrag nachlesen. Dort finden Sie die wichtigsten allgemeinen Themen: von Wertbeständig- und Langfristigkeit über Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung bis hin zu Lärm- und Brandschutz. Alle diese Kriterien erfüllt der Porotherm W.i klarerweise auch, aber er hat noch andere besondere Qualitäten, über die wir uns jetzt unterhalten.

 

Dämmwerte der Spitzenklasse

Beginnen wir mit der Befüllung mit Mineralwolle, denn dieses Material hat eine ganze Reihe von Vorzügen. An erster Stelle steht die hervorragende Dämmfähigkeit, die mit dem Wärmedurchgangskoeffizienten oder kurz U-Wert bestimmt wird und damit Energie- und Heizkosten massiv senkt. Die Einheit dafür lautet W/m²K und je geringer der Wert ist, desto besser ist der Wärmeschutz. Mit dem Porotherm W.i werden bei einer Wandstärke von 50 bis 38 cm U-Werte zwischen 0,12 und 0,18 W/m²K erreicht. Zum Vergleich liegt der U-Wert bei der Porotherm H.i-Klasse ohne integrierte Mineralwolle im Bereich von 0,16 bis 0,24 W/m²K – also rund ein Drittel höher.

Mit den U-Werten des Porotherm W.i kann – je nach Anforderung – sogar komplett auf eine Außenwanddämmung verzichtet werden. Das wiederum verkürzt die Bauzeit und reduziert damit auch die Kosten. Zudem kann bei größeren Bauprojekten durch die insgesamt dünnere Wanddicke noch einiges an Wohnraum gewonnen werden. Beispiel: Bei einem zwei-geschoßigen Doppelhaus wird durch eine Verringerung der Gesamtwanddicke von zehn Zentimetern ein Flächengewinn von rund vier Quadratmetern geschafft.

 

Was die Wolle sonst noch kann

Ein weiterer Vorteil der integrierten Mineralwolle liegt darin, dass sie äußerst schalldämmend wirkt und somit auch gegen Lärmbelästigung schützt. Außerdem ist sie nicht brennbar, extrem alterungsbeständig und besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen. Auch die Gefahr, dass die Mineralwolle als Nährboden für Schimmelpilz dient, ist nicht gegeben, weil sie so wie der Ziegel selbst keine organischen Inhaltsstoffe aufweist. Darüber hinaus ist die mineralisierte Wolle so behandelt, dass sie dauerhaft Wasser abweist, aber dennoch Dampf durchlässt. Diese Eigenschaften sorgen in Kombination mit der Kapillarstruktur des Ziegels für ein ausgezeichnetes Raumklima, weil dadurch sowohl die Feuchtigkeit als auch die Temperatur zu jeder Jahreszeit fein reguliert werden.

Besonders wichtig ist auch, dass alle Inhaltsstoffe des Porotherm W.i umweltfreundlich hergestellt werden und komplett recyclingfähig sind. Zudem trägt die verwendete Mineralwolle das RAL-Gütezeichen des Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. Das bedeutet, dass sie nachweislich in keinster Form gesundheitsschädlich ist.

 

Made in Austria

Die Technologie, die hinter dem Porotherm W.i steckt, wird in Österreich bereits seit über 10 Jahren eingesetzt. Die mittlerweile gesammelten Erfahrungen zeigen, dass diese Art der Ziegelbauweise nicht nur modern und ökologisch ist, sondern auch den Wünschen der Kunden absolut entspricht.

Aufgrund des erfolgreichen Einsatzes und der zunehmenden Nachfrage wurde im September 2013 Österreichs erste vollautomatische Mineralwolle-Verfüllanlage eröffnet. Diese befindet sich im Ziegelwerk Haiding bei Wels und garantiert, dass der Porotherm W.i zu 100 Prozent das Gütesiegel „Made in Austria“ verdient.

 

Mehr zum Thema

Die Produktpalette des Porotherm W.i im Überblick

Warum der Ziegel so ein Alleskönner ist

Der Ziegel – ein rundum ökologischer Baustoff

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.